auto 001-kl wk-96
Impressum

Alles zum Auto

Weil wir mehrfach zu Locations fahren, die nur über unbefestigte Pisten zu erreichen sind,
Sandstrecken und Gräben beinhalten, ist dafür ein echter Allrad erforderlich.

Dies ist meist ein Jeep (Midsize SUV) oder ein Nissan X-Terra (Standard SUV).

Vorsicht: es gibt versch. Jeep-Modelle, die nur 2Rad-Antrieb haben oder solche,
die permanenten Allrad-Antrieb (AWD) haben (z.B. Jeep Cherokee),
wo die Automatik die Kraftverteilung bestimmt.
2-Rad-Antrieb geht gar nicht, AWD nur bedingt!

Es muss also unbedingt ein zuschaltbarer Allrad (4x4) sein.
Buchen kann man leider nur eine Kategorie, also SUV Midsize oder SUV Standard.
Darin sind dann auch schlappe Familienkutschen enthalten.

Gebucht haben wir immer über 
http://drive-fti.de  oder http://billiger-mietwagen.de
Da sind dann alle Versicherungen enthalten, also Vollkasko und 1 Million Haftpflicht ohne Selbstbeteiligung!

Persönlich bevorzuge ich die Vermieter Dollar und Alamo.
Alamo hat die Möglichkeit
“Skip the Counter”, d.h. man muss nicht mehr
lange am Counter anstehen, sondern geht direkt in die Fahrzeughalle
und sucht sich ein Auto aus der gebuchten Kategorie aus.

Der Service-Mann zeigt einem eine Reihe, wo diese Kategorie Fahrzeuge steht.
Dort sucht man sich ein
Auto mit echtem Allrad aus und fährt direkt zur Ausfahrt.

Wenn kein Allrad, wie oben beschrieben, vorhanden ist, wendet man sich an den Verteiler,
gibt ihm 20 Dollar und bittet darum, einen solchen vom Hof zu holen.
Das macht der dann auch.

Nach Übernahme muss unbedingt kontrolliert werden,
ob der Reservereifen vorhanden ist und Luft enthält!
Auch das Werkzeug muss gefunden und auf Vollständigkeit geprüft werden!

Wenn der Verteiler mault, dass es ohnehin verboten ist, unbefestigte Straßen zu fahren,
sagt man ihm, dass man seinen Bruder besuchen will,
dessen Haus auf einem Berg mit steiler Auffahrt liegt.

Wenn man nach der Ankunft am Airport seinen Koffer hat,
geht man aus der Halle raus zu einer Haltestelle der
Rental-Car-Busse.
Alle fahren in 10 min kostenlos zur zentralen Autovergabe.
Der Fahrer bekommt 1$ Trinkgeld pro Koffer!

Wichtiger Hinweis zum Befahren unbefestigter Pisten:
keine Versicherung bezahlt Schäden, die dort passieren!
Dort wird also vollkommen auf eigenes Risiko gefahren!
Ich hatte allerdings in 20 Jahren nur Reifenschäden, sonst nichts.

Betrifft: Auto in Vegas abholen

Man kann das nervige Schlangestehen bei Alamo umgehen,
indem man sich im Voraus bei Alamo online registriert.
.
Das geht hier:
https://www.alamo.com/en_US/car-rental/home.html
und dort auf den Button
“Alamo Insider Sign Up”

Nach dieser Anmeldung kann man über den Button “Skip the Counter”
mittels seiner Reservierungsnummer einchecken.

Damit geht man ohne jedes Schlangestehen direkt in die Fahrzeughalle, sucht sich sein Auto
in der entsprechenden Reihe aus und fährt direkt zum Ausgang - FERTIG.

Nochmals: es muss ein wirklicher Allrad sein, meist steht irgendwo 4x4 am Auto.
Dieser Allrad soll möglichst nicht permanent sein (AWD)! Er muss zuschaltbar sein!
Im Zweifel bitte den Spezi dort in der Halle fragen !!! Ganz wichtig !!!

Der Plan des Mietwagen-Centers am Airport Las Vegast

RCC-k

Ich habe in den letzten 10 Jahren immer über diese Vermittler gebucht:
www.billiger-mietwagen.de  oder  www.drivefti.de

Obwohl ich auch anderweitig Vergleichspreise eingeholt habe, waren mir die o.g. immer besser.
Nicht immer wegen des Preises, aber wegen der klaren Übersichtlichkeit der Versicherungen.
Dabei sind die folgenden Versicherungen unerlässlich:

Versicherungsübersicht aus www.billiger-mietwagen.de

Versicherung

Dabei ist der Punkt “Bearbeitungsgebühr” nicht zu vernachlässigen,
wird aber oft nicht angegeben oder ist eben nicht enthalten!
Eine Bearbeitungsgebühr wird berechnet, wenn man z.B. das Auto kaputt fährt.
Das Auto selbst ist über Vollkasko versichert.
Aber die Arbeit, die der Vermieter damit hat, wird extra berechnet - und zwar nach Belieben!
Auch wird zusätzlich berechnet, dass der Vermieter das Auto wegen der Reparatur
evtl. ein paar Wochen nicht anderweitig vermieten kann.
Beides zusammen kann schnell über 1.000 $ kosten!

Es wird immer 24 Stunden weise berechnet.
Also Auto um 18 Uhr geholt muss bis 18 Uhr abgegeben werden!

Es gibt zwei versch. Tankregelungen:

1. voll übernehmen und leer abgeben
2. voll übernehmen und voll abgeben (kurz vor Abgabe tanken)
besser ist die voll-voll Regelung,
 weil man bei voll-leer den Tank voll bezahlen muss, aber nie ganz leer fahren kann!

Es reicht ein Midsize SUV (IFAR) - zwei Personen und Gepäck passen immer rein!
Ohne Gepäck - zu Tages-Ausflügen  - gehen auch 4 Personen bequem rein.

Wer sich größere Bequemlichkeiten gönnen will, wählt den
Standard SUV (SFAR).

Für Leute, die mal darin übernachten wollen, ist ein
Fullsize SUV (FFAR) eine gute Empfehlung.

Links diese Auswahl treffen und NUR die Angebote auswählen, wo “Ausgezeichnet
oder zumindest “g
ut” drüber steht.
Dann “zum Angebot” klicken und dort links unten die Mietbedingungen aufrufen -
hier insbesondere die Versicherungen.
Bis 24 Std. vor Abholung kann storniert werden!
Ich meine, man bezahlt erst per Kreditkarte 2 Wochen vor der Abholungt!

Auswohl-w

Vorsicht beim Buchen direkt in USA, z.B. bei Alamo!
Es fehlen die meisten Versicherungen - Haftpflicht oft nur 10.000$

AutoUSA-k

Die Klassifizierung auf der Buchungsbestätigung enthält den
4-stelligen Buchstaben-Code - aus jeder Reihe ein Buchstabe.
Z.B. für den Midsize SUV:
  IFAR